Kurz-URLs sind praktisch für den Erstellenden,
Sie sind in erster Linie kurz, tracken, erzeugen Statistiken usw.

Für den Anwender sind Kurz-URLs weniger schön.
Niemand sieht was sich hinter dem Link verbirgt. Ist das Ziel, das was man erwartet, oder ist es reine Werbung? Oder gar ein Virus?
Man sieht es nicht - kurz ein Sicherheits- und Datenschutzproblem

Um diese Probleme zu vermeiden gibt es die Web-Seite und das Browser-Addon unshort.link, von Simon Frey, das ich hier vorstellen werde.

Informationen auf jede Seite einer PDF-Datei einzufügen

Oft hat man PDFs aus Seiten unterschiedlichster Quellen zusammengefügt und möchte z. B. alle Seiten fortlaufend nummerieren. Dafür habe ich folgendes Script für den Acrobat Reader weiterentwickelt.
Damit lassen sich Informationen wie Seitenzahlen, Datum, Dokumentenname usw. in beliebieger Kombinatioin als Kopfzeile, Fußzeile oder hochkant an den Seiten einfügen.

Es gibt die unterschiedlichsten Grafikformate. Nicht alle sind für jede Art von Bildern geeignet.

Diese lassen sich grob in zwei Kategorien aufteilen:

  • Vektorgrafik, z. B. SVG, EMF
  • Bitmap- / Rastergrafik, z. B. PNG, GIF, JPEG, WebP

Über die genannten Beispiel-Formate und deren Verwendung gebe ich im Folgenden einen Überblick.

Bewertung: 5 / 5

Das richtige Format zum Speichern von Scans

Wie an den im Beitrag Scannen gezeigten Beispielen, sollte man auf das Speichern als SW-Grafik möglichst verzichten.
Was bei Texten, mit normaler Schriftgröße und entsprechender Schriftart, noch halbwegs funktioniert, ist bei Tabellen und Grafik meist völlig unbrauchbar.
Auch handschriftliche Notitzen, die mit einem zu hellen Stift angefertigt wurden, gehen verloren.

Einem DMS wird es bei SW-Grafiken zudem erheblich erschwert, die Dokumente nach Texten zu durchsuchen, da die Texterkennung (OCR) oft wenig erkennen kann oder zu viele Fehler produziert.

Hier muss folgedessen ein Kompromiss zwischen Dateigröße und Qualität gefunden werden.

Die Möglichkeiten dafür möchte ich im Folgenden aufzeigen …

Bewertung: 5 / 5

PDFs werden seit vielen Jahren verwendet

dennoch sind die Dateien oft nicht optimal gespeichert.

Die häufigsten Auffälligkeiten sind:
  • extrem große Dateien - obwohl kaum Inhalt vorhanden ist
  • verpixelte Grafiken - die kaum erkennbar sind
  • eingefügte Internet- oder E-Mail-Links die nicht anklickbar sind
  • seltsame Dokumententitel wie: „Word Dokument 0815.docx”
  • Formulare, die man nicht ausfüllen kann
  • dass fast nie ein Passwort-Schutz vorhanden ist, braucht kaum noch erwähnt zu werden
Das können sie vermeiden …