Mittwoch, Dezember 12, 2018

Installation und System-Vorraussetzungen

Systemvorraussetzungen für das Siemens TIA-Portal V14 SP1
Merkmal empfohlen Anmerkung von mir
Unterstützte Betriebssysteme Windows 7 (64 Bit)
  • Windows 7 Home Premium SP1 (nur STEP 7 Basic)
  • Windows 7 Professional SP1
  • Windows 7 Enterprise SP1
  • Windows 7 Ultimate SP1
Windows 8.1 (64 Bit)
  • Windows 8.1 (nur STEP 7 Basic)
  • Windows 8.1 Professional
  • Windows 8.1 Enterprise
Windows 10 (64 Bit, neu mit V14 SP1)
  • Windows 10 Home Version 1607 (nur STEP 7 Basic)
  • Windows 10 Professional Version 1607
  • Windows 10 Enterprise Version 1607
  • Windows 10 Enterprise 2016 LTSB
  • Windows 10 Enterprise 2015 LTSB
Windows Server (64 Bit)
  • Windows Server 2008 R2 StdE SP1 (nur STEP 7 Professional)
  • Windows Server 2012 R2 StdE
  • Windows Server 2016 Standard
 Nur noch 64 Bit Systeme werden unterstützt.
Zusätzlich wird benötigt bzw. installiert:
.NET Framework V4.6.2
Prozessor Intel Core i5-6440EQ, 3,4 GHz 3,4 GHz ist die max. Turbo-Taktfrequenz
Einführungsdatum Q4'15
entspricht einem AMD Phenom II X6 1100T
Zum Vergleich siehe auch: cpubenchmark.net
RAM 16 GB oder mehr (für große Projekte 32 GB) Speicher ist erfahrungsgemäß wichtiger als CPU Geschwindigkeit.
Netzwerk 1 GBit (für Multiuser)
HD SSD mit mindestens 50GB freiem Speicherplatz
Bildschirmauflösung 1920 x 1080 px Das ist das unterste Minimum, wie wir später noch sehen werden.
Kompatibilitäten zu anderen Produkten
Ein Projekt-Upgrade auf TIA Portal V14 erfolgt ausschließlich auf Basis von TIA Portal V13 SP1-Projekten (letztes Update empfohlen). Um Sie dabei bestmöglich zu unterstützen liegt den V14 SP1 Produkten der aktuelle Stand von V13 SP2 bei. Ein Kompatibilitätsmode wird nicht unterstützt.Lieferfreigabe STEP 7 V14 SP1, Siemens
 Den Aufwand um an einem Projekt weiterzuarbeiten das z.B. mit dem Siemens TIA-Portal V10 erstellt wurde, kann sich Aufgrund dieser Aussage jeder vorstellen.

Hier bleibt zu hoffen, dass dies bei zukünftigen Versionen einfacher ist.
Das Upgrade von älteren Projekten funktioniert leider oft gar nicht.
Das beste Beispiel hierfür sind die Beipiel-Projekte von Siemens, die mit der V12 erstellten wurden und sich mit der V13 weder Upgraden noch Öffnen lassen.

Noch eine Anmerkung zur Projekt-Kompatibilität zu älteren Versionen des Siemens TIA-Portals

Hier hat man im Prinzip (auf Basis des TIA-Portals) wenige brauchbare Möglichkeiten mit dem Problem umzugehen:
  1. man Upgraded ständig alle alten Projekte auf die neueste Version des Siemens TIA-Portals - nur ist das in der Praxis praktikabel und erwünscht?
    Die entstanden Projekte entsprechen, dann auch nicht mehr den Projekten in der Steuerungen!
  2. oder man betreibt Installationen (VMs) aller nötigen Versionen des Siemens TIA-Portals, um jederzeit die notwendigen Projekt-Upgrades durchführen zu können.

 Damit die Installation des TIA-Portals (wie so oft bei Siemens) keine Neuinstallation meines Rechners nach sich zieht, hab ich das ganze in einer VM installiert:
  • VirtualBox V5.2.6
  • RAM: 8 GB
  • Prozessoren 4 (Phenom X4 955)
  • VM: Windows 7 Professional 64 bit
  • Grafik: 128 MB
Was ich auch dringend Jedem empfehle der produktiv damit arbeitet.
Ein Update des TIA-Portals (oder anderer Software der Firma Siemens) war bisher erfahrungsgemäß immer mit dem Risiko verbunden, dass dieses fehlschlägt und die einzige Abhilfe eine Neuinstallation des Rechners war.
Mit einer VM kehrt man einfach auf den (hoffentlich) gespeicherten Sicherungspunkt zurück und arbeitet wieder weiter.
Auch in Bezug auf die Upgrade-Möglichkeiten von älteren Projekten empfehle ich VMs mit den nötigen unterschiedlichen Versionen des Siemens TIA-Portals zu betreiben (siehe Tabelle oben).

Kommentare powered by CComment